Jedes Jahr zur Adventszeit ist die TTC-Wandergruppe in den Weinbergen bei Heuholz unterwegs. Begeistert geht’s im Schneetreiben an den gepuderten Weinstöcken des Dachsteigers vorbei. Winterliche Stimmung und weihnachtliche Vorfreude kommen auf. Der Verlauf der Wege ist schemenhaft zu erkennen. Die Weite des Untersteinbacher Tals ist nur zu ahnen. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit ist das Ziel erreicht: das Gasthaus „Dreher“. Hier in der Wärme der heimeligen Gaststube werden beim Essen wieder Wandertouren für die nächsten Jahre geschmiedet. ewo49grad

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. Förderverein des TTC Gnadental (Ernst Wolf)

wanderung heuzolz

Die Herren 4 lagen vor ihrem letzten Vorrundenspiel gegen Gaildorf mit einer Bilanz von 8:8 auf dem fünften Tabellenplatz. Man machte sich wenig Hoffnung diese Bilanz gegen den Tabellenzweiten verbessern zu können, zumal man mit Karin Köhler als Ersatzspielerin antrat.

Wie so oft im Sport kommt dann aber alles anders als man denkt. Nach den Doppeln und dem ersten Durchgang in den Einzeln, liegt der TTC überraschend mit 6:5 in Führung. Diese Führung kann leider nicht bis ins Ziel gerettet werden. Beim Stand von 8:7 geht das Schlussdoppel nach einer 2:0 Führung noch mit 2:3 verloren. Trotzdem ist die Mannschaft mit dem erreichten Punktgewinn zufrieden.

Nach einer Wechselhaften Vorrunde liegt man nun mit 9:9 Punkten weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz. Es wird schwer werden diesen Platz in der Rückrunde zu halten, da Berufs- und Krankheitsbedingt jetzt schon klar ist, dass mehrere Spieler ausfallen werden.

Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnten unsere Jungen I die Vorrunde der Landesklasse gegen den TSV Gaildorf abschließen.            

Dabei rückte erstmals Tom Seidel fest in das Team, das mit dieser Aufstellung auch in die Rückrunde gehen wird. Bei den Doppeln wurden die Punkte geteilt, Niko Mavromichalis/Tom Seidel mussten Rehmann/Meng nach einem 1:3 gratulieren. Bo Yü Gao/Marius Haaf konnten gegen Kuhr/Werner mit einem 3:1 ausgleichen. Dann hatte Niko im Einzel gegen Rehmann nach einem umkämpften Spiel, mit 11:9 im 5. Satz, die Nase knapp vorne, während Bo Yü beim 3:1 Kuhr besser im Griff hatte. Marius ließ dann Werner beim 3:0 keine Chance, während wiederum Tom den starken Meng nach 0:3 Sätzen anerkennen musste. Im zweiten Durchgang konnte dann zunächst Niko seinen Gegner Kuhr mit 11:4 im 5. Satz doch noch sicher auf Distance halten, während Bo Yü beim 3:1 gegen Rehmann nochmals alles geben musste um den Siegpunkt zu holen. Endstand 6:2 !           

Fazit der Vorrunde: Leider mussten unsere Jungs bei neun Spielen sechs Mal mit Ersatz antreten, sonst währe ein deutlich besserer als der momentane 7. Platz möglich gewesen. Wir gratulieren aber unseren drei Leistungsträgern die auf gute Bilanzen blicken können: Bo Yü Gao 13:4, Niko Mavromichalis 12:4 sowie Marius Haaf 7:3 !

Mehr als 40 Interessierte konnte Franz Feger, Radsport-Abteilungsleiter beim TTC Gnadental, bei der Programmvorstellung für das kommende Jahr begrüßen. Nach einem unterhaltsamen Rückblick auf die Ausfahrten der vergangenen Radsaison wurden die für 2018 geplanten Ausfahrten vorgestellt.

Wie in den Vorjahren enthält das neue Programm eine Fülle von interessanten Events für alle, die Radfahren in der Gruppe mit Genuss und kulturellen Eindrücken verbinden wollen.

Mehrtägige Ausfahrten werden in die Rhön und ins Nahetal führen und das Jahr über werden interessante Touren im näheren Umkreis und im Umfeld der Landeshauptstadt angeboten.

Das gesamte Programm kann hier heruntergeladen werden: Jahresprogramm 2018

Zuhoerer

Allen Ehrenamtlichen des TTC im Namen des Vorstandes ein ganz herzliches "DANKE" für Euren großartigen Einsatz für unseren TTC!

Den Video-Dankesworten des WLSB schließen wir uns gerne an:

Im letzten Vorrundenspiel der Verbandsliga waren die Damen des TTC Gnadental zu Gast beim DJK Sportbund Stuttgart 2. Die TTC Damen starteten optimal in diese Partie und konnten beide Doppel für sich entscheiden. Gabriela Mazzarella-Stan und Nicole Wagner gewannen gegen Wenninger/Klöpfer mit 3:1 Sätzen. Mit demselben Ergebnis konnten Tanja Mack und Anna-Lena Schmidt ihre Gegnerinnen Hagdorn/Schoknecht besiegen. Im ersten Einzeldurchgang gab es im vorderen und hinteren Paarkreuz jeweils eine Punkteteilung. Mazzarella-Stan musste sich nach 5 hart umkämpften Sätzen gegen Klöpfer mit 9:11 geschlagen geben. Wagner gewann in einem spannenden 5-Satz-Spiel gegen Wenninger. Schmidt hatte gegen Hagdorn keine Probleme und gewann souverän mit 3:0. Mack fand gegen Schoknecht nicht im Spiel und musste ihrer Gegnerin am Ende gratulieren. Somit führten die Damen nach dem ersten Durchgang mit 4:2.

Im zweiten Durchgang konnte lediglich Schmidt einen deutlichen 3:0 Sieg für die Gnadentalerinnen einfahren. Mazzarella-Stan hatte Probleme mit den gegnerischen Aufschlägen und verlor mit 1:3. Mit dem selben Ergebnis verloren auch Wagner und Mack. Dadurch war die Führung dahin und es stand 5:5. Im Paarkreuz-Übergreifenden Durchgang gewann Mazzarella-Stan gegen Stuttgarts Nummer 3, Schoknecht. Anschließend erkämpfte sich Mack gegen Stuttgarts Nummer 1 Wenninger in einem spannenden 5-Satz Spiel die 7:5 Führung. Schmidt musste sich dann gegen die an diesem Tag unschlagbare Alina Klöpfer beugen. Jedoch konnte Wagner mit ihrem 3:0 Sieg gegen Schoknecht den 8:6 Gesamtsieg der Gnadentalerinnen perfekt machen.

Die Gnadentalerinnen belegen als Aufsteiger nun den 3. Tabellenplatz in der Verbandsliga. Dieses hervorragende Ergebnis ist auf eine tolle Mannschaftsleistung mit viel Kampfgeist zurück zu führen. Das Team von Tanja Mack startet am 27. Januar hochmotiviert diese Leistung fortzusetzen auswärts in die Rückrunde gegen den SC Berg.

Herren 1 - Oberliga



27.01.2018, 18:30 Uhr

 

VfR Birkmannsweiler


VfR Birkmannsweiler

TTC Gnadental


TTC Gnadental

Ergebnisse vom Wochenende

Mädchen 2 - TSV Gaildorf 24:6
Mädchen 2 - TURA Untermünkheim 14:6
Jungen 1 - TSV Gaildorf 16:2
Herren 3 - SpVgg Gröningen-Satteldorf 39:0
Herren 8 - TSG Öhringen 69:0
Herren 4 - TSV Gaildorf 18:8
Herren 2 - NSU Neckarsulm 23:9

Die nächsten Heimspiele

Keine Spiele im eingestellten Zeitraum