Es nahmen insgesamt 16 Kinder zwischen 7 und 11 Jahren teil, darunter 5 Mädchen und 11 Jungen.
Bei den Mädchen in der Altersklasse U9 hat sich Madea Clondaris als jüngste Teilnehmerin den ersten Platz ungeschlagen gesichert. Sie verlor lediglich gegen die älteste Teilnehmerin Mahtab Mohammadi, die außer Konkurrenz in dieser Gruppe teilnahm, da sie als einziges Mädchen zum U11 Jahrgang gehörte und somit direkt den 1. Platz hatte, sich diesen aber auch verdient hat, da sie alle Mädchen besiegte, die teilnahmen.
Auch bei den Jungen U11 gab es nur einen Teilnehmer, weshalb sich Nico Grün ebenfalls mit den jüngeren Jungen messen musste. Durch einen souveränen 2. Platz in seiner Gruppe ist der 1. Platz bei den Jungen U11 für ihn auch verdient.
Die U9 bei den Jungen war mit 10 Teilnehmern die größte Konkurrenz.
Diese begannen zunächst in 2 Gruppen. Nach der Gruppenphase haben dann die 2. und 3. der Gruppen ein Spiel um Platz 3 und 4 gespielt, wo sich Tom Klein und Lenny Dierolf Platz 3 und 4 sichern konnten. Im Finale spielten dann die beiden Gruppensieger den Gesamtsieger aus. Noel Bauer konnte sich vor Matheo Clondaris den Sieg und somit Platz 1 sichern.
Für die besten geht es noch weiter: Alle 1. -4. platzierten und somit alle 5 Mädchen sowie die 5 genannten Jungen haben sich für den  Hohenloher Bezirksentscheid qualifiziert.
 
Minimeisterschaften Jungen

Minimeisterschaften Mädchen

 

Zum Start in die Rückrunde der Bezirksliga hatte die erste Jugendmannschaft des TTC Gnadental die erste Mannschaft des TSV Bitzfeld zu Gast. Beide Mannschaften traten zu dritt an. Die favorisierten Gäste legten gut los und gewannen das Doppel souverän in drei Sätzen. In den folgenden Einzelpartien zeigte der Bitzfelder Timon Schellhorn warum er der Topspieler der Liga ist und besiegte alle drei Gnadentaler. Nico Weber vom TTC besiegte überzeugend die Nummern zwei und drei der Bitzfelder Maik Baumgärtner und Jonathan Taba. Hannes Löffler und Samuel Nguyen gewannen ebenfalls gegen Jonathan Taba.

Somit steht am Ende nach anderthalb Stunden Spielzeit ein 4:6 aus Sicht des TTC auf der Anzeigetafel. Das nächste Spiel für den TTC steigt am 12.03. in Öhringen.

Zum Glück lassen gleich zu Beginn der Wanderung des Fördervereins Sturm und Regen nach und es bleibt trocken. Auf dem Biberssteg in Westheim schnell ein Gruppenfoto von Willy Schmitzl und dann geht’s in Richtung Taubenloh, auch Taubenloch genannt. Am Mündungsfächer des Glessbachs zum Kocher gibt Ernst Wolf Infos zu einer tektonischen Besonderheit: die Neckar-Jagst-Furche geht hier durch das Gebiet um Westheim. Weiter führt die Tour durch den Wald in die steile Klinge des Taubenlochs, das Quellgebiet des Glessbachs. Bald ist die Gruppe auf der Höhe, ehe man wieder in östliche Richtung zum Steinbühl abbiegt. Hier am markanten Gipfel des Steinbühls findet man en masse Feuersteine in allen Größen. Jetzt geht’s zurück nach Westheim zum Rosenstüble. Nach 10 km und 3 Stunden Wanderzeit freut man sich auf Kaffee und Kuchen.ergi.wolf

P.S.: Bei unserem Komoot-Experten Helmut Scheyer könnt ihr die Tour „nachwirken“ lassen. Es lohnt sich absolut.

Biberssteg 20.2.20

Im Gegensatz zu den Erwachsenen, dürfen erfreulicherweise die Kinder und Jugendlichen des TTC auch in der Rückrunde Tischtennis spielen. Das im Herbst neu gebildete Jungen3-Team schloss die Vorrunde mit einem Mittelfeldplatz ab. Am Samstag starten sie nun gegen Geißelhardt voll motiviert in die Rückrunde. Bild, v.l. Mannschaftsbetreuerin Silke Schäfer, Tom Schäfer, Til Kobald, Peter Scheffler und Silas Mugler.

2022 Jungen3

Die 7. Herrenmannschaft hat die Tischtennissaison des TTC Gnadental im neuen Jahr eröffnet. Das Spiel in Gailenkirchen war jedoch bedauerlicherweise auch das letzte dieser inzwischen wegen Corona abgebrochenen Saison. Trotz Bestbesetzung konnte das H7-Team jedoch nicht gegen den Meisterschaftsfavoriten SV Gailenkirchen 2 gewinnen. Christine Hayer steuerte in Ihrem Einsatz in der Herren 7, zusammen mit Gretel Zeisberger gleich einen Doppelpunkt bei. Die weiteren Punkte holten Michael Sommer und Gretel Zeisberger. Auf dem Bild, v.l. Gretel Zeisberger, Christine Hayer, Michael Sommer, Georg Wachter und Josef Rann, vorne Team-Kapitän Klaus Schmelzle.

Herren7

Für das Jahr 2022 enthält unser neues Programm vier interessante Ausfahrten für alle, die Radfahren mit Genuss und kulturellen Eindrücken verbinden wollen. Wir gehen einfach mal davon aus, dass wir das meiste davon realisieren können.

Das vorgesehene Programm kann hier heruntergeladen werden: Download Jahresprogramm 2022

Berichte über die hoffentlich durchgeführten Aktivitäten sind wie jédes Jahr unter der Rubrik "Rückblick Aktivitäten" abrufbar.

Jahreshauptversammlung

51. ordentliche Jahreshauptvrsammlung am 27. Mai

weitere Informationen

Vereinszeitung Saison 21/22

Unsere Vereinszeitung für die Saison 2021/2022 könnt ihr hier digital herunterladen. Zur Vereinszeitung