Donner und Regen verhindern kurzzeitig den Abmarsch. Doch die Wandergruppe des TTC findet einen schützenden Unterstand. Hier im Trockenen erfährt man von Ernst Wolf Wissenswertes über die hochadeligen Herren von Lobenhausen im Mittelalter und über die Hügelgräber in der Nähe des Ortes.

Diese sind auch das erste Ziel der Tour. Die Hügelgräber sind Zeugen einer Besiedelung in der Bronze- und Hallstattzeit. Weiter geht’s durchs idyllische Jagsttal, durch Mistlau, über den Jagststeg bei Kirchberg durch die Teufelsklinge. Jetzt kann man ahnen, welche Schäden das Unwetter vergangene Woche angerichtet hat: Schlammlawinen und Geröll behindern die enge Passage. Froh sind alle als der Schlossberg von Lobenhausen zu sehen ist. Die Wirtsleute im historischen Gasthaus „Zum Lamm“ in Großallmerspann heißen uns herzlich willkommen und verwöhnen uns mit Köstlichkeiten aus ihrer regionalen Küche. negus49grad

Lobenhausen