Mit einem klaren 4:0 gegen die TSG Öhringen zieht unsere 2. Herrenmannschaft ins Pokalhalbfinale ein. Nick Westendorf, Fabian Juhasz und Fabian Schmitzl sorgten für den klaren Sieg.

Das Halbfinale ist noch nicht ausgelost. Für die beiden im Pokal verbliebenen TTC-Mannschaften Herren 1 und 2 wartet dort aber mit Sicherheit ein starker Gegner. Beide Mannschaften wollen jedoch unbedingt ins Finale einziehen.

Nur knapp verpasste die 8. Mannschaft ihren 3. Sieg in Serie.  Bis zum 5:5-Zwischenstand gewannen Uwe Westendorf/Klaus Schmelzle das Doppel, danach folgten Klaus Schmelzle mit 2 Siegen, sowie Uwe Westendorf und  Matthias Scherer. Danach folgten 4 unnötige und unglückliche Pleiten. Erst Günter Schuster beendete diese Niederlagenserie und gewann sein erstes Meisterschaftsspiel. Leider kam dies nicht mehr in die Wertung, weil Matthias Scherer sein Match im 5 Satz noch mit 9:11 verlor.
 
Die Herren 7 verloren ersatzgeschwächt 0:9 gegen den Favoriten Michelbach/Wald. Thomas Balb, Rainer Spang und Hermann Philipp, sowie drei Spieler aus der 8. Mannschaft Thomas Errico, Gabriel Gabor und Bruno Lucaciu, verloren trotz mehrerer Satzgewinne letztendlich klar mit 0:9

Am kommenden Sonntag um 14 Uhr erwartet der  TTC Gnadental den Tabellendritten Mössingen. Bereits am Samstag abend muss das Sextett in die Landeshauptstadt. Dort wartet das Regionalliga-Reserveteam des DJK Stuttgart. Die Stuttgarter stehen im gesicherten Mittelfeld. Das Team ist nur schwer auszurechen, weil der Gegner nie weiß mit welchem Team der DJK antritt. In der offiziellen Aufstellungen sind mehrere talentierte Ersatzspieler des Regionalligisten. Das Hinspiel gewann der TTC ganz sicher  mit 9:2. Dieses Ergebnis möchte  Kapitän Klaus Mack gerne wiederholen.

Meisterschaftsfavorit Kornwestheim steht derzeit auf Rang eins, doch haben sie  immer noch zwei Minuspunkte mehr als der TTC  auf dem Konto. Gleich dahinter steht der Sonntagsgegner, die SpVgg Mössingen auf dem dritten Tabellenplatz. Der hohe  9:4-Vorspielsieg täuscht etwas, angesichts des starken generischen Teams. Die beiden Mössinger Spitzenspieler Mark Lesko und Levente Szarka zählen zu den TOP Ten-Spielern der Verbandsliga. Daniel Horlacher verlor beim Hinspiel beide Duelle und will sich unbedingt vor heimischem Publikum revanchieren. Die Tischtennis-Fans können sich bereits auf spektakuläre Angriffsduelle freuen. Peng Gao gewann zwar seine Hinspiele, doch auch er hatte in den Vorjahren große Probleme gegen diese beiden starken Angriffsspieler. Im mittleren und hinteren Paarkreuz sind die Gnadentaler nach den Bilanzen leicht favorisiert, dennoch wird meist die Tagesform entscheiden.

TTC-Kapitän Klaus Mack kann wieder seine Bestbesetzung aufbieten. Das TTC-Team:  Peng Gao, Daniel Horlacher, Ferenc Majer, Pascal Köhler, Jörn Diemer,  Nick Westendorf und Fabian Juhasz.

Die erste Herrenmannschaft wurde ihrer klaren Favoritenrolle gegen die Buchenbacher zweite Mannschaft gerecht. Daniel Horlacher, Ferenc Majer und Pascal Köhler gewannen mit 4:0.
MIt diesem Sieg hat die Mannschaft das Halbfinale erreicht. Dort könnte unter anderem die erste Mannschaft des SC Buchenbach auf unsere Besten warten.

Herren1 Pokal Buchenbach

Das Tischtennistraining am Freitag 28.02.2014 fällt für die Aktiven komplett aus, da Verbandsspiele in der Sporthalle stattfinden.

Das Jugendtraining findet wie normal bis 19:30 Uhr statt.

Nachdem man in den letzten Jahren sich gegen die junge Mannschaft des VFL schwer tat, gingen die Mannen um den wiedergenesenen Spielertrainer Peng Gao hochmotiviert und konzentriert in diese Partie. Obwohl der Doppeljoker Klaus Mack nicht zum Einsatz kam, erreichten die TTC-Mannen zum zweiten mal diese Saison eine 3:0-Führung nach den Doppeln gegen den starken Tabellenfünften aus Kirchheim. Die Punkte erzielten Gao/Köhler gegen Geßner/Hohl mit 3:0 und Horlacher/Westendorf bezwangen Klyeisen/Übelhör mit 3:1. Auch Majer/Diemer konnten in einem knappen Duell durch klug eingesetzte Tempowechsel das gegnerische 3-er Doppel Hummel/Strauch im Entscheidungssatz mit 11:7 besiegen. Im vorderen Paarkreuz konnte nach einem knappen ersten Satz Peng Gao seine Spielstärke zeigen und zum Ende ein deutliches 3:0 gegen Simon Geßner einfahren, der mit den Schnittwechseln Gaos sichtlich überfodert war. Daniel Horlacher blieb bei seinem Erfolg über Michael Klyeisen ebenso ohne Satzverlust und zeigte mit seinem sehr guten Aufschlagspiel und sicheren Topspins wiederum seine Klasse. Ferenc Majer konnte in einem knappen Match den offensiv starken Michael Hohl mit platzierten Bällen noch 3:2 bezwingen während Pascal Köhler gegen seinen Angstgegner Christian Übelhör kein Mittel fand und mit 1:3 verlor. Das 15-jährige Nachwuchstalent Nick Westendorf konnte mit sicheren Vorhand- wie auch Rückhandtopspins und guter Beinarbeit bei seinem 3:1-Erfolg über Klaus Hummel überzeugen. Jörn Diemer konnte gegen Patrick Strauch einen unglücklichen 0:2 Rückstand noch drehen und gewann durch sein immer konstanter werdendes Konterspiel ein spannendes Duell nach abgewehrtem Matchball noch mit 3:2. Somit blieb es Peng Gao vorbehalten den 9:1 Siegpunkt gegen Klyeisen vor zahlreich erschienenem Publikum durch ein erwartenden 3:0-Erfolg einzufahren.

Nach der erfolgreichen Verteidigung der Tabellenspitze hat man nun ein Wochenende frei bevor die Mannschaft am 1. März zum Abstiegskandidaten nach Stuttgart fährt und am nächsten Tag den starken Aufsteiger aus Mössingen empfängt. Natürlich möchte man auch dort keine Punkte abgeben um im Spitzenspiel gegen den SV Salamander Kornwestheim weiterhin die bessere Ausgangsposition zu besitzen.