Fast dreieineinhalb Stunden kämpften die Herren 7 gegen den Favoriten PostSG SHA. Das Vorspiel gewann die PostSG glücklich mit 9:7.

Die dritte Damenmanschaft erlebt ein auf und ab der Klassen. Im letzten Jahr spielen die Mädels noch in der Kreisliga A. Nachdem die Runde alles andere als gut verlief, müssen sie sich leider am Ende geschlagen geben und die Kriesliga B absteigen.

Da die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten konnten, war die Chance auf einen unerwarteten Punktgewinn gegeben. Nach einer Punkteteilung bei den Doppeln konnten die Gäste jedoch durch das stärkere erste Paarkreuz mit Beck gegen Taso Mavromichalis und Gligorov gegen Marcel Neidlein mit 3:1 in Führung gehen.

Dieses Jahr bahnt sich eine erfolgreiche Pokalsaison an. Alle gestarteten TTC-Teams stehen erfolgreich im Viertelfinale des Hohenloher Pokals. Bis Ende Februar stehen die Halbfinalisten fest. Alle Teams haben schlagbare Gegner und gute Aussichten.

Durch einen umkämpften aber verdienten Sieg gegen den TSV Niedernhall konnten sich unsere Bezirksliga-Jungs die Chance auf den Klassenerhalt wahren.

Zum Rückrundenauftakt fuhr man mit Rückkehrerin Ursula Schierle-Broecker und mit neuer Motivation zum Tabellendritten aus Altenmünster, gegen welchen man in der Vorrunde den einzigen Sieg einfahren konnte.