Beim Spiel der ersten Herrenmannschaft gegen Donzdorf war ein Fernsehteam der Filstalwelle in der Halle. Daraus entstanden ist ein sehr interessanter Beitrag über den Tischtennis in Donzdorf.

Viele Entscheidungen unserer Tischtennisteams sind bereits gefallen, bei einigen Mannschaften passiert "nach oben und unten" nicht mehr viel, doch bei den folgenden Teams stehen noch spannende Spieltage bevor. Insbesondere der große Heimspieltag am 28. März hat einiges zu bieten.

Früh am Sonntagmorgen fuhr die erste Mannschaft Gnadentaler Damen Tanja Mack, Nicole Wagner, Annalena Schmidt und Sonja Tulke zum Spiel nach Neckarsulm. Gegen den Tabellennachbarn rechnete man sich gute Chancen aus, im Abstiegskampf wichtige Punkte gewinnen zu können.

Mit großem Respekt erwarteten die Herren 4 den Genger aus Neuenstein zum drittletzten Saisonspiel. Die Neuensteiner hatten bereits Meisterkonkurrent Kottspiel geschlagen, daher rechnete man mit einem engen Spiel. Da bei den Gästen die Nummer 1 Marc Köhler nicht antreten konnte, ging man allerdings als Favorit ins Spiel.

Am Sonntag hat das Tischtennis-Oberligateam des TTC Gnadental um 14 Uhr beim direkten Tabellennachbarn Donzdorf anzutreten. Die Gastgeber sind ähnlich wie der TTC Gnadental erfolglos in der Rückrunde unterwegs. Die Filstäler haben aber in der Vorrunde immerhin 4 Siege gelandet. Unter anderem auch einen knappen und glücklichen 9:6 Sieg gegen den TTC.

Am Samstag empfing man die Damen des TURA Untermünkheim zum Rückrunden-Derby der Verbandsklasse in der Michelfelder Sporthalle.