Die Vierte Mannschaft steht nach zwei Aufstiegen in Folge wider erwarten erneut an der Tabellenspitze.

Mit 3 Siegen aus den ersten 3 Spielen könnte das Saisonziel, der Nichtabstieg, nach oben korregiert werden. Das Ziel ist nun "oben mitzuspielen" und vielleicht sogar am Aufstieg zu schnuppern. Unser Vorteil könnte darin liegen, dass wir durchweg eine gute Mannschaft haben und in jedem Paarkreuz, egal gegen welchen Gegner, Punkte einfahren können. 

Die ersten Gegner waren Niedernhall, Untermünkheim und Kupferzell. Bei keinem dieser Spiele mussten wir über die volle Distanz gehen. Wir konnten sie jeweils schon davor für uns entscheiden. Das letzte Spiel gegen Kupferzell gewannen wir sogar mit einem Traumergebnis von 9:1

Einige Mannschaften haben an diesem Wochenende spielfrei, deshalb finden an diesem Wochenende "nur" 9 Spiele mit TTC Beteiligung statt. Viele Spiele enden Unentschieden.

So geschehen bei den Damen 1, die sich über ihren ersten Punktgewinn gegen Neckarsulm freuen.

Unentschieden endet auch das Spiel unserer 3. Jungenmannschaft mit Silas, Timon, BoYü und Nils gegen Michelbach.

Außerdem spielen die Herren 2 gegen Satteldorf 2 unentschieden. In der Herren Bezirksliga zeichnet sich damit eine spannende Saison um die Aufstiegsplätze ab.

Und wer hats noch geschaft - die Herren 6. Ebenfalls im Meisterschaftskampf mit Sulzdorf endet auch dieses Spiel unentschieden.

Natürlich gibt es auch Siege zu verzeichnen, die Mädchen 1 haben ihr Spiel kampflos gewonnen - anscheinend haben unsere Gegner schon Angst vor uns, schließlich sind wir Tabellenführer in der Landesliga.

Den Schlusspunkt am Samstag setzten die Herren 4, die einen glatten 9:1 Sieg gegen Kupferzell auf ihr Konto verbucht. Das bedeutet Platz 1 in der Kreisliga B.

Über ein Unentschieden gefreut hätte sich auch die erste Herrenmannschaft am Sonntag im Derbyknüller der Oberliga gegen Satteldorf. Vor zahlreichen Zuschauern reichte es in einem hochklassigen Duell am Ende jedoch nur zu einem 7:9, sodass man ohne Punkte aus Satteldorf die Rückreise antrat.

Weiter so TTC :)

 

Bei der Hohenloher Herbstrangliste der Jugend war der TTC Gnadental der erfolgreichste Verein. Am meißten Teilnehmer, die besten Platzierungen, die meißten qualifizierten - die Nachwuchsarbeit des TTC ist hervorragend. Am eindrucksvollsten bewiesen dies die Mädchen U15. Die ersten 3 Plätze gehen allesamt an Gnadental. Clara Nieto holt vor Damaris Eckstein und Samara Stieb den Sieg. Die ersten beiden haben sich damit für die nächste Rangliste mit den besten Heilbronn/Hohenlohe/Ludwigsburger Spielern qualifiziert. Diese findet am 19. Oktober in Löchgau statt.

Diese Qualifikation erreichte außerdem Tasso Mavromichalis mit einem hervorragenden 2. Platz bei den Jungen U18. Bereits vorher hatte sich für die nächste Rangliste Fabian Juhasz und Florian Saljani qualifiziert. Damit dürfte der TTC auch bei dieser Rangliste eines der größten Teilnehmerfelder stellen.

 Herbstrangliste Hohenlohe Sieger Mdchen U15

In unserer Bildergalerie sind nun einige Eindrücke vom 1. Heimspiel in der Oberliga gegen Staig zu finden. Zur Bildergalerie

Wir bedanken uns bei über 100 Zuschauern, unserem tollen Verpflegungsteam und unserer 1. Mannschaft für das schöne Spiel. Am 28. September um 14 Uhr steht das nächste Heimspiel gegen Wöschbach an - wir freuen uns auf viele Zuschauer. Spannende Spiele sind garantiert, im vorderen Paarkreuz spielen insgesamt 3 chinesische Spieler.

Peng gegen Mazunov

 

Um die Qualität unseres Jugentrainings aufrecht zu erhalten, suchen wir Trainer und Sparringspartner zu folgenden Zeiten:

  • Dienstag, 15.00-16.30 Uhr, AG, Steinäckerhalle, Eine/n Trainer/in
  • Dienstag, 16.30-18.00 Uhr, Bambinis, Steinäckerhalle, Eine/n Trainer/in
  • Freitag, 14.00-15.30 Uhr, AG, Steinäckerhalle, Zwei Trainer/innen
  • Freitag, 15.30-17.00 Uhr, Bambinis, Steinäckerhalle, Zwei Trainer/innen
  • Freitag, 17.30-19.30 Uhr, Jugend, Neue Sporthalle, Zwei Trainer/innen

Gerade Freitags benötigen wir dringendst mindestens eine Person, damit immer zwei Trainer in der Halle sind.

Interesse? Dann einfach vorbei schauen oder bei Bernd Krey melden.

Nach zwei Jahren Verbandsliga hat das Herrenteam des TTC über die Relegationsrunde wieder den Sprung in die Oberliga Baden-Württemberg geschafft. Der TTC Gnadental tritt in der Oberliga mit dem gleichen Team aus der Vorsaison an. Das junge Team wird sich leistungsmäßig sicherlich weiterentwickeln, sodass Spielertrainer Peng Gao keine nennenswerte Abstiegsangst verspührt.

Zum ersten Oberligaheimspiel kommt der SC Staig. Die Allgäuer sind seit zwei Jahren in der Oberliga, dürften diese Jahr allerdings nicht zu den Favoriten zählen. Die Aushängeschilder sind die beiden Topspieler Dimitrij Mazunow und Gerd Richter. Mazunow war lange Jahre Nummer 1 in Russland und zählte zu den TOPTEN in Europa. In der Vorsaison wartete er mit einer 35:1 Bilanz auf. Nur Gabriel Stephan brachte ihm eine hauchdünne 2:3-Niederlage bei. Richter spielte viele Jahre in der ersten Bundesliga und zählte mit seiner 24:12-Bilanz auch zu den Spitzenspielern der Oberliga. Die TTCler können also froh sein, wenn im vorderen Paarkreuz überhaupt ein Sieg zu machen ist. Im mittleren und hinteren Paarkreuz sind die Spieler beider Teams sehr ausgeglichen. Hier wird sicherlich die Tagesform entscheiden. Kapitän Klaus Mack wäre mit einem Unentschieden zum Auftakt schon sehr zufrieden. Der Start in die Oberliga erfolgt am Sonntag 21.9.14 gegen den SC Staig in folg. Aufstellung Peng Gao, Daniel Horlacher, Ferenc Majer, Pascal Köhler, Jörn Diemer und Nick Westendorf.