An der Kultura in Öhringen starteten 17 Genussradler bei fast idealem Radelwetter zu einer außergewöhnlichen Genießertour. Zuerst ging es auf dem erst kürzlich fertiggestellten Ohrntalradweg mit vielen neuen Brücken und herrlicher Landschaft nach Ohrnberg und danach auf dem Kocher-Jagstradweg über Neuenstadt/K.  nach Neckarsulm. Während des ausgezeichneten Mittagessens begann der Regen und es wurde, wie die Radler bald feststellen mussten, merklich kühler. Glücklicherweise war es nicht mehr weit zur Erlenbacher Ölmühle, dem Höhepunkt der Ausfahrt.

Dort werden auf eigenen Feldern Mohn, Kürbisse, Walnüsse, Raps, Lein und Hanf angebaut und geerntet. Die nachfolgende Pressung, die Abfüllung, die Etikettierung der fertigen Öle werden vor Ort auf dem Hof durchgeführt.

Der Betreiber der Ölmühle, Stefan Kerner, gab den Besuchern zuerst einen interessanten Einblick in die Produktion seiner ausgezeichneten Öle. Nach der Begrüßung mit einem Glas Sekt konnten alle Öle probiert werden – garniert mit einer Menge Informationen über Anbau, Produktion und Direktvertrieb.

Danach ging es - die ersten Kilometer im Regen – auf kürzestem Weg zum Ausgangspunkt nach Öhringen zurück. 

Oelmuehle1

Auch 2017 begann die Radelsaison für die Genussradler mit der Fahrt zum Kulinarium am Waldsee. Bei recht kühlem aber immerhin trockenem Wetter radelten 19 Teilnehmer (darunter auch 2 Gäste aus Bremen) auf mittlerweile durchgehend ausgebauten Radwegen nach Oberrot und über den Fichtenberger Sattel zum Waldsee, wo sich die Radler mit hervorragenden Speisen vom reichhaltigen Buffet ausgiebig stärken konnten. Der Rückweg über Ebersberg und Wolfenbrück war "nicht ohne", wurde aber von Allen sehr gut bewältigt, so dass die Gruppe gegen 16:30 Uhr wohlbehalten wieder in Michelfeld eintraf.

Zur Jahresabschlussveranstaltung der Genussradler waren über 40 Radsportinteressierte gekommen. Bei einer unterhaltsamen Bildpräsentation wurden die Teilnehmer der Ausfahrten an die Höhepunkte und die vielen gemeinsamen Erlebnisse in der vergangenen Saison erinnert. Zusätzlich zu den geplanten Ausfahrten und Radtreffs waren die Genussradler beim Ferienprogramm der Gemeinde Michelfeld beteiligt und leiteten das ADAC-Fahrradturnier an der Michelfelder Grundschule. Außerdem führten sie ein für Trainer und Teilnehmer sehr interessantes und informatives Fahrradtraining für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge durch.

Im Anschluss stellte Radsport-Abteilungsleiter Franz Feger das Aktionsprogramm für 2017 vor, das wieder viele neue interessante Touren und Events mit herausragenden "Genusspunkte" enthält.

Das neue Jahresprogramm kann hier heruntergeladen werdern.

Übrigens: auch im Winter (außer bei Regen und vereisten oder tief verschneiten Wegen) starten wir freitags um 14:00 Uhr beim Rathaus Michelfeld zu unseren üblichen ca. 25 km langen Ausfahrten, die durch eine kurze Pause in einem Gasthaus unterbrochen werden.

Interessenten (bitte mit Helm!) sind immer herzlich willkommen.

Die letzte mehrtägige Ausfahrt der Radsaison 2016 führte eine große Gruppe von 30 Genussradlern ins Lechtal. Von Pflach aus führte die erste Etappe nach einem üppigen Mittagessen in Reutte auf dem Lechtalradweg und einem kleinen Abstecher zum idyllischen Riedener See bis zum Hotel Föhrenhof in Stanzach. Das Wetter? Ideales Radelwetter und tolle Sicht auf die umliegenden Berge.

Nichts für Warmduscher war die Rundtour der Genussradler im "Hohenloher Land". Beim Start der Tour sah es noch halbwegs gut aus, aber nach dem Aufstieg aus dem Rottal bei der Rösersmühle setzte der Regen ein. Trotzdem setzten die 8 Radler nach kurzer Diskussion die Fahrt ins Brettachtal fort. Auf dem Brettachtal-Radweg ging es weiter nach Bretzfeld zu einem ausgezeichneten Mittagessen in einem ehemaligen Bahnhofsgebäude.

Perfektes Radelwettter hatten die Genussradler bei ihrer Rundtour um Heubach erwischt - nach den mit bis zu 16% steilen und recht schweißtreibenden Anstiegen konnten die Radler tolle Aussichten über die Alb genießen. Höhepunkte der "ondulierten" (welligen) Strecke waren sicher das überraschende 2. Frühstück im Naturfreundehaus "Himmelreich" und die Fahrt durch das wildromantische Wental. Weitere Genusspunkte waren die Mittagsrast in Tauchenweiler, die tolle Aussicht vom Rosenstein und - zurück in Heubach - für die weiblichen Mitradler der Besuch des örtlichen Miedermuseums.