Nittenau in der Oberpfalz (Bayern) war Austragungsort der Nationalen Titelkämpfe der Leistungsklassen 2017 bei den Damen und Herren. In drei Wettkampfklassen A, B und C nahmen 192 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland teil, um an zwei Tagen am 17./18. Juni die Deutschen Meister/innen und die Podestplätze im Einzel und Doppel auszuspielen. Die vier Hohenloher Damen hatten sich über die Landesmeisterschaften am 10./11. Dezember 2016 in Gaggenau (Südbaden) für ihren Saison-Höhepunkt qualifiziert und waren in allen Wettkampfklassen vertreten. Jessica Herrmann (SV Westgartshausen) Damen A (QTTR bis 1700), Clara Nieto (TTC Gnadental) Damen B (QTTR bis 1500), Claudia Neumann-Winker (TSV Vellberg) und Karin Köhler (TTC Gnadental) Damen C (QTTR bis 1300) waren für das Highlight auf den Punkt topfit und kehrten alle mit Medaillen dekoriert nach Hohenlohe zurück. Alle profitierten von der gegenseitigen Unterstützung durch Spieler, Betreuer und mitgereiste Fans.

Jessica Herrmann gewann nach der Silbermedaille im Doppel aus dem Vorjahr in der leistungsstärksten Klasse jetzt mit neuer Partnerin (Nina Merkel, TTF Rastatt, Baden), die Bronzemedaille. Jessica setzte noch eins drauf und brachte das Kunststück fertig, auch in der Einzelkonkurrenz eine Plakette zu gewinnen und erreichte bei ihrer dritten Teilnahme die Bronzemedaille.

Die erst fünfzehnjährige Verbandsklassenspielerin Clara Nieto war die jüngste im Team, spielte sich bei ihrer ersten Teilnahme couragiert ins Halbfinale und belohnte sich mit der Bronzemedaille im Einzel.

Claudia Neumann-Winker und Karin Köhler waren die eigentliche Überraschung der Hohenloher Damen und beendeten sensationell mit der Deutschen Vizemeisterschaft im Doppelwettbewerb die nationalen Meisterschaften 2017 und krönten sich nach ihrer dritten Teilnahme mit der Silbermedaille.

Herzlichen Glückwunsch an alle vier Damen und natürlich insbesondere an die Vertreterinnen des TTC Gnadental!

Artur Kirsch und Heinrich Tewald, wurden bei den Deutschen Meisterschaften in eine der stärksten Vorrunden-Gruppen gelost. Ergänzt mit der Heilbronnerin Maria Schirmeister trafen sie als „Team Hohenlohe“ im ersten Gruppenspiel auf Benni Lehmann, Zeki Engin und Sascha Wagner. Gegen die jungen Spieler, die bereits zwei Deutsche Meistertitel errungen haben, konnte Arturs Team bis zum 4:5 mithalten. Erst nach einer Stunde Spielzeit setzte sich die konstante und präzise Spielweise der Spitzenspieler durch. In der zweiten Partie gegen ein routiniertes Team aus Nordrhein Westfalen wechselte die Führung ständig. Erst beim Stand von 8:7 für Hohenlohe kippte das Spiel zu Gunsten der Westfalen, die somit das anschließenden Endscheidungsspiel um den Verbleib im A-Turnier austragen konnten und sensationell den Top-Favoriten Niedersachsen1 (Jan Garner, Till Goetzke und Pascal Keller – allesamt Deutsche Top-Ten-Spieler) aus dem Titelrennen warfen.

Für Artur, Heinrich und Maria ging es im B-Turnier weiter. Im ersten K.O.-Spiel gegen Bayern3 konnten sich die drei absetzen. Beim Stand von 12:4 gab es in den folgenden sechs Aufnahmen zahlreiche Chancen das Spiel zu entscheiden. Leider gelang dies nicht. Der enorm schwer zu spielende Boden verlangte viel Erfahrung und Cleverness und wurde nicht nur unserer Mannschaft sondern auch vielen Spitzenteams zum Verhängnis. Dennoch war Schüttorf eine Reise wert. Bei der DM im Triplette, der Königsdisziplin des Pétanque dabei zu sein, war ein ganz besonderes Erlebnis und das Weiterkommen im B-Turnier wurde nur denkbar knapp verpasst.

DM Triplette Schuettorf

Wir brauchen neue Trikots und Trainingsanzüge für die Tischtennis Abteilung. Von der aktuellen Kollektion haben wir nichts mehr auf Vorrat und man kann diese nicht mehr nachbestellen, daher wollen wir dieses Jahr einen Teil und nächstes Jahr dann alle auf die neuen Trikots umstellen. Eines ist sicher - blau sollen sie sein. Alles andere ist offen. Wir suchen nun Vorschläge, also auf zur Suchmaschine und los gehts. Bitte sendet eure Vorschläge und Wünsche an Fabian.

Eigentlich war es Badewetter. Doch die Wandersleut´ des TTC Gnadental folgten Ernst Wolf zum Burgberg und wurden auch dafür mit einem faszinierenden Weitblick belohnt. Zunächst ging die Tour durch Wiesen und Felder, ehe im Schatten des Waldes auf Naturpfaden der Aussichtsturm erreicht wurde. Schon unterwegs offenbarte sich unsere heimatliche Landschaft mit all ihrer Schönheit und Blütenpracht. Der Panoramablick vom Turm war die Krönung des Tages. Die Hohenloher Ebene mit ihren Flusstälern und die Waldenburger Berge waren zu sehen. Ebenso entdeckten die begeisterten Wanderer den Hesselberg im Osten, so wie die drei Kaiserberge Stuifen, Rechberg und Staufen im Süden. 49g

P1040435

Die erste Damenmannschaft des TTC Gnadental steigt nun doch in die Tischtennis-Verbandsliga Württemberg auf. Nachdem das TTC-Quartett das Aufstiegsrelegationsspiel verlor, gab der TTVWH nun bekannt, dass der aufgrund des Rückzugs einer anderen Mannschaft nun doch in die württ. TT-Verbandsliga (6. Liga) aufsteigen kann. Damit kommt es in der neuen Saison zum Hohenloher Dreikampf zwischen den drei stärksten Damen-Teams aus Gnadental, Satteldorf und Altenmünster.

Kurz vor Ende der Wechselfrist konnten sich die Gnadentaler Frauen mit Gabriela Marzarella-Stan aus Beilstein verstärken. Sie hat mit 1580 QTTR-Punkten rund 100 Punkte mehr als das ohnehin schon starke TTC-Trio Tanja Mack, Nicole Wagner und Anna-Lena Schmidt. Mit dieser Aufstellung kann das Quartett sicherlich ohne große Abstiegssorgen als Aufsteiger mithalten.

In der darunter angesiedelten Verbandsklasse Nordwürttemberg spielen in der neuen Saison weiterhin Tura Untermünkheim und SV Westgartshausen. Ein weitere Klasse tiefer in der Landesliga (8. Liga) spielen die beiden Aufsteiger, die zweite Mannschaft des TTC Gnadental als Meister und TTC Westheim als Vizemeister, zusammen mit dem TSV Gaildorf und Altenmünster2. In der Landesklasse Unterland/Hohenlohe (9. Liga) sind ebenfalls zwei Altkreis-Teams aus Kottspiel und Vellberg als Aufsteiger aktiv. KS

Artur Kirsch und Heinrich Tewald haben sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Ergänzt mit der Heilbronnerin Maria Schirmeister spielten sie als „Boule Team Hohenlohe“ in Rastatt um die begehrten Tickets.

In der ersten Partie gegen eine Triplette mit Bundesligaspielern aus Malsch führte das Hohenloher Team 11:10. Der Sieg war greifbar. Der 12. und 13. Punkt lag am Boden. Doch der hochklassige Gegner konterte. Mit der letzten Kugel entfernt Christian Royer gleich beide Kugeln. Das brachte den Sieg für das Top-Team. Auch die zweite Partie gegen eine Neuffener Triplette blieb lange offen. Erst die letzte Aufnahme entschied das Spiel mit 13:10 zugunsten der Spieler vom Albtrauf.

Nun mussten die nächsten zwei Begegnungen gewonnen werden. Schirmeister wechselte auf die Leger-Position. Kirsch ging in die Mitte. Die Spannung blieb auch diesen Spielen treu. Beim Stand von 11:11 neigte sich die Waage zu den TTC-Spielern. Tewald gelang der umjubelte 13. Punkt gegen das Schorndorfer Team.

In der letzten Begegnung machte sich der Positionswechsel bezahlt. Beständig setzte Schirmeister mit ihren Legekugeln den Gegner unter Druck. Doch die Stuttgarter Triplette hielt dagegen. Erneut stand es 11:11. Für die Spieler aus der Landeshauptstadt wurde es eng. Erst mit der letzten Kugel kamen sie dem Schweinchen am Nächsten. Die Chance für die Hohenloher. Tewald schoss die Führende und Kirsch legte die Siegkugel. Die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft ins niedersächsische Schüttorf war gelöst. Herzlichen Glückwunsch!

boule quali dm1

Herren 1 - Oberliga



02.12.2017, 18:15 Uhr

 

VfL Kirchheim


VfL Kirchheim

TTC Gnadental


TTC Gnadental

Ergebnisse vom Wochenende

Mädchen 2 - TSV Vellberg 24:6
Jungen 1 - TSV Willsbach 13:6
Jungen 2 - TURA Untermünkheim 16:4
Jungen 4 - FC Oberrot 1928 23:7
Herren 3 - SV Elpersheim 13:9
Damen 2 - TSV-PHÖNIX Lomersheim 18:4
Herren 7 - TTC Kottspiel 49:2
Herren 8 - SC Michelbach/a.Wald 21:9
Damen 3 - TSV Rossfeld 18:4
Herren 2 - TTV Zell 12:9
Herren 4 - TSV Bitzfeld 29:3
Herren 4 - SC Michelbach/a.Wald 19:5
Senioren 1 - TURA Untermünkheim 24:6

Die nächsten Heimspiele

Samstag, 25.11.
13:30 UhrJungen 4 - TTC Westheim 2
 Jungen 1 - SG Garnberg 1
 Mädchen 1 - TSV Erlenbach 1
 Jungen 2 - PSG Schwäbisch Hall 2
 Mädchen 2 - TSV Gaildorf 2
16:30 UhrJungen 3 - SV Gailenkirchen 2
18:00 UhrHerren 3 - TSV Sulzdorf 1
 Herren 4 - PSG Schwäbisch Hall 2