Im Regen zum Jazzfrühschoppen

Kurz vor Oberspeltach wurden die Genussradler vom Regen eingeholt. Das tat aber - wie man sieht - der guten Stimmung keinen Abbruch. In der Burgberghalle, in die das eigentlich als Open-Air-Veranstaltung geplante Konzert wegen des Regens verlegt worden war, genossen die Teilnehmer der von Eddy Alber geführten Ausfahrt die Darbietungen der Gruppe  "Hohenloher Jazzkränzchen" und einen verdienten Imbiss.

Als weiterer Genusspunkt verlief die Heimfahrt nach Michelfeld ganz unspektakulär bei trockenem Wetter; die Aussage der Teilnehmer nach der Ausfahrt war typisch: bei schönem Wetter kann jeder radeln!

Die 2 Gnadentaler Nachwuchstalente Damaris Eckstein und Clara Nieto machten sich zum Stadtwerke Cup in Bietigheim Bissingen auf. Bei einem der größten Turniere in der Region ist naturgemäß auch die Konkurrenz sehr stark. Einen Titel hat es für unsere beiden Mädchen leider nicht gereicht, dennoch waren sie sehr erfolgreich. Clara Nieto spielte teilweise überragend und konnte eine in Tischtenniskreisen bekannte Top-BaWü Spielerin schlagen. Leider konnte sie dieses Niveau noch nicht in jedem Spiel halten, weshalb sie es nicht aufs Podest schaffte. Dieses Kunststück schaffte dafür erneut Damaris Eckstein. Mit viel Ehrzeig und Konstanz schlug sie sich bis ins Halbfinale durch wo sie der späteren Siegerin unterlag und belegt damit den 3. Platz.

Im Mannschaftswettbewerb belegten die beiden Mädchen außerdem den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung von Beiden.

Bei der Top 48 Rangliste treten die Sieger aller Bezirksranglisten des TTVWH gegeneinander an. Mit dabei sind in diesem Jahr auch 2 Gnadentaler. Pascal Köhler hat dort einen super Tag und gewinnt dir Rangliste mit 7:1 Spielen. Nick Westendorf belegt mit 5:3 Spielen ebenfalls einen hervorragenden 17. Platz. Wir gratulieren den beiden zu ihrer hervorragenden Leistung. Pascal hat sich damit für das Baden-Württembergische Ranglistenturnier am 20.07.2014 in Remshalden qualifiziert.

Kurz nach dem Start mussten die 22 an der Kocher-Jagst-Radtour teilnehmenden Genussradler den ersten steilen Anstieg vom Startpunkt in Sindringen auf die Hochebene zwischen Kocher und Jagst bezwingen, bevor es dann mit langem und erholsamem Gefälle nach Jagsthausen abwärts ging. Danach folgten die Radler überwiegend dem KJ-Radweg der Jagst entlang bis Bad Friedrichshall, wo nach einiger Wartezeit - aber bei herrlicher Aussicht auf den Neckar und Bad Wimpfen - das Mittagessen eingenommen wurde. Gestärkt ging es danach dem Kocher entlang über Neuenstadt zurück nach Sindringen zum "krönenden" Abschluss in der gleichnamigen Gaststätte.

Die insgesamt ca. 80km lange Ausfahrt war so richtig nach den Herzen der Genussradler organisiert: ideales Radelwetter, eine abwechslungsreiche, angenehm zu fahrende Strecke mit schöner Aussicht auf alte Städte und Dörfer und interessante erlebnisreiche Genusspausen.

Wir starten am 29.06. um 08:30 Uhr am Rathaus Michelfeld nach Oberspeltach. Unsere Tour führt uns nach Steinbach, wo wir weitere Mitradler am Autohaus Hirsch um 9:00 Uhr und um 09:30 Uhr beim Autohaus Schümann aufnehmen können. Weiter geht es über Vellberg (kleine Kaffeepause) durch das Bühlertal nach Oberspeltach zum Jazzfrühschoppen und Weißwurstessen. Das "Hohenloher Jazzkränzchen" sorgt für gute Unterhaltung.

Gut gestärkt radeln wir zurück nach Michelfeld.

Die Route ist ca. 70 km lang und wird als leicht bis mittelschwer eingestuft.

Der Vorsitzende Ernst Wolf blickt bei der Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Nach einer Satzungsänderung ist der Förderverein seit dem 01.01.2014 gemeinnützig und somit berechtigt, Spendenquittungen auszustellen. 2013 wurden 10 Wanderungen mit durchschnittlich 11 Wanderern durchgeführt. Ernst Wolf bedankt sich bei allen Helfern und Spendern für die geleistete Unterstützung. Georg Wachter berichtet von einer ausgeglichenen Kassenlage. Alle Funktionäre werden einstimmig entlastet und stellen sich anschließend zur Wiederwahl. Auch diese erfolgt einstimmig. Die Versammlung beschließt einen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 12,00 € jährlich für diejenigen Mitglieder, die nicht gleichzeitig Mitglied im Hauptverein sind. Gisela Wolf, Schriftfüherin

Herren 1 - Oberliga

Aktuell finden keine Spiele statt

Ergebnisse vom Wochenende

Keine Spiele im eingestellten Zeitraum

Die nächsten Heimspiele

Keine Spiele im eingestellten Zeitraum