Bei der Rangliste der besten Jugendspieler der Bezirke Hohenlohe, Heilbronn und Ludwigsburg ist der TTC Gnadental mit 4 Spielern überaus gut vertreten. Die besten U15 und U18 Spieler der Mädchen und Jungen treffen bei dieser Rangliste in Löchgau aufeinander und ermitteln unter 12 Teilnehmern jeweils 3 Startplätze für die Quali zu den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften.

Die Gnadentaler Spieler erleben in diesem Jahr einen sehr erfolgreichen Tag. Vor allem Florian Saljani und Clara Nieto sorgen für die Höhepunkte. Nach einem harten Turnier mit insgesamt 11 Spielen sind die beiden zwar platt, können sich aber jeweils über einen hervorragenden 3. Platz freuen. Die beiden gehören derzeit zu den fleißigsten Nachwuchstalenten des TTC und haben sich diesen Erfolg damit durch viel Arbeit verdient.
Außerdem belegt Damaris Eckstein den 10. Platz. Bei ihr geht es äußert knapp zu und sie hat trotz vieler guter Spiele am Ende etwas Pech. Mit einem Sieg mehr wäre sie 3-4 Plätze nach oben gerutscht. Tasso Mavromichalis komplettiert das TTC-Starterfeld. Er muss sich bei dem starken Teilnehmerfeld jedoch mit einem Sieg begnügen.
Zwei weitere Gnadentaler Spieler waren an diesem Tag nicht dabei. Fabian Juhasz musste leider verletzungsbedingt absagen. Nick Westendorf wurde aufgrund seiner guten Vorjahresleistungen befreit, er darf direkt bei den Ba-Wü an den Start gehen.

Am 11.11. um 17:30 Uhr bietet Eddy wieder das traditionelle Gansessen an. Dieses Mal im Gasthaus Löwen im Stock. Interessenten können sich diretk bei Eddy Alber anmelden, 0791-959493

TTC Herren VIII gegen TSV Neuenstein V                                                                                                         Tim B. will im zweiten Einzel gerade gegen seinen Gegner S. Ostertag aufschlagen, als ein Schläger vom Nachbartisch in hohem Bogen mitten auf der Platte landet. Sein Gegenüber, vom Schreck erstarrt und ganz bleich, kann noch gar nicht fassen was da gerade abgeht. Alle schauen zum Nachbartisch. Dort steht Georg W. ….. ohne Schläger ! Was war passiert ? War es ein absichtlicher Schlägerwurf aus Frust ? Vom Präsidenten kann man sich so was nicht vorstellen, oder doch ? Kann der Schläger ihm auch beim Spiel aus der Hand gerutscht sein ? Der Flugbahn nach zu urteilen, könnte es dann nur bei der Ausführung eines RH-Topspin passiert sein. Georg W. und RH-Topspin ? Wie und aus welchem Grund es passierte wird sein Geheimnis bleiben.                                                         Übrigens gewinnt Tim B. sein Spiel gegen seinen traumatisierten Gegner auf überragender Weise im 5. Satz und verkürzt auf 3:8. Georg W. vermutlich von Schuldgefühlen geplagt, kann sich nicht mehr konzentrieren und verliert gegen M. Henke klar mit 0:3. Der freut sich über seinen Siegpunkt zum 3:9 für seine Mannschaft.

Zu seinem ersten Bezirksligaeinsatz kam der erst 11jährige Nico Mavromichalis für Jona Christ. Sehr motiviert spielte er mit Marcel Neidlein Doppel. Beide mussten sich jedoch knapp im 4. Satz Beck/Muliqi geschlagen geben. Luca Veyel/Taso Mavromichalis versäumten im Entscheidungssatz ebenfalls gegen Stavrakidis/Gligorov zu punkten. Ebenso im Einzel verpasste Taso gegen Savrakidis nachdem er einen 0:2 Satzrückstand aufgeholt hatte. Auch Luca gegen Gligorov unterlag nach engen Sätzen trotzdem 0:3. Nico spielte beim 0:3 beherzt, hatte aber bei knappen Sätzen auch noch nicht die nötige Ruhe. Dann gelang Marcel Neidlein mit besseren Nerven beim 3:1 gegen Muliqi der einzige, aber hoch verdiente Punkt für den TTC, bevor Luca gegen Stavrakidis beim 1:3 wiederum knappe Sätze verpasste. Am 1. Nov., 13:30 Uhr geht es in Michelfeld gegen die TSG 1860 Heilbronn III. Keine Frage, dass da die Trauben noch um einiges höher hängen.

In diesem Jahr sind wir der zweitbeste Verein bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend in Hohenlohe. Lediglich die Satteldorfer haben mehr Punkte abgeräumt. Kein Grund traurig sein, letztes Jahr haben wir den Titel noch gewonnen und vielleicht auch im nächsten Jahr wieder. Viele Vereine haben wir mit diesem Ergebnis hinter uns gelassen.

Bester Spieler vom TTC ist Nico Mavromichalis mit einem Sieg im Einzel und im Doppel. Bemerkenswert ist auch die Leistung von Florian Saljani, der eine Spielklasse höher angetreten ist als es für ihn möglich wäre. Hauchdünn unterlag er im Entscheidungssatz Satteldorfs späterem Sieger Marius Henninger mit 13:15. Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem abschneiden aller unserer Jugendlichen. Im Folgenden alle Platzierungen auf dem Podium:

1. Andronikos Mavromichalis    Jungen U12 Einzel
1. Andronikos Mavromichalis/Sven Neidlein    Jungen U13 Doppel
1. Fabian Juhasz/Florian Saljani    Jungen U18 A Doppel
2. Sven Neidlein    Jungen U13 Einzel
2. Ludwig Leuser/Anastasios Mavromichalis    Jungen U18 A Doppel
2. Andronikos Mavromichalis/Sven Neidlein    Jungen U18 B Doppel
2. Sven Neidlein    Jungen U18 B Einzel
2. Damaris Eckstein    Mädchen U14 Einzel
2. Damaris Eckstein/Samara Stieb    Mädchen U15 Doppel
2. Samara Stieb    Mädchen U15 Einzel
3. Bekir Kaya/Marcel Neidlein    Jungen U16 Doppel
3. Florian Saljani    Jungen U18 A Einzel
3. Andronikos Mavromichalis    Jungen U18 B Einzel

nico mavromichalis sieger bzm 2014 jungen u12

Das Herrenteam des TTC Gnadental erwartet am Sonntag um 14 Uhr den badischen Mitaufsteiger DJK Offenburg.

Bereits am vierten Spieltag steht der TTC Gnadental vor einem vor entscheidenden Abstiegsduell. Der Mitaufsteiger aus Offenburg steht ebenso wie das Sextett um Peng Gao noch punktlos da. Deshalb muss am Sonntag unbedingt ein Sieg her, um vom Tabellenende weg zu kommen.

Beim Lokalderby in Satteldorf zeigten fast alle TTCler spielerisch eine aufsteigende Tendenz. Nur knapp wurde beim 7:9 der erste Saisonpunkt verpasst. Offenburg verlor eine Woche zuvor wesentlich deutlicher mit 4:9 gegen Satteldorf. Vielleicht ein kleiner Fingerzeig zu Gunsten der Gastgeber. Auch wenn der TTC wieder in kompletter Aufstellung antreten kann, wird das Spiel sicherlich äußerst spannend. Die Gnadentaler sind aufgrund der QTTR-Ranglistenwertung leicht favorisiert. Dies gilt auch für das vordere Paarkreuz Peng Gao und Daniel Horlacher, die drei bis vier Punkte beisteuern wollen. Mannschaftskapitän Klaus Mack wird diese Woche nochmals großes Augenmerk auf starke harmonische Doppelpaare legen um keine unnötigen Punkte zu verlieren.

Das TTC-Team kann in folgender Aufstellung antreten: Peng Gao, Daniel Horlacher, Ferenc Majer, Pascal Köhler, Jörn Diemer und Nick Westendorf

Herren 1 - Oberliga



25.02.2018, 15:00 Uhr

 

TTC Gnadental


TTC Gnadental

TTG Kleinsteinbach/Singen


TTG Kleinsteinbach/Singen

Ergebnisse vom Wochenende

Jungen 1 - TSG 1845 Heilbronn 26:2
Jungen 2 - TSG Öhringen 44:6
Jungen 3 - TTC Westheim 35:5
Damen 2 - TSG Steinheim/M. 22:8
Herren 1 - TTG 1956 Neckarbischofsheim 19:4
Herren 3 - TSV Neuenstein 28:8
Herren 4 - TSV Neuenstein 39:6
Damen 3 - TSV Vellberg 27:7
Damen 1 - TSV Herrlingen 26:8
Herren 2 - KSG Gerlingen 10:9

Die nächsten Heimspiele

Freitag, 23.02.
20:00 UhrHerren 7 - TSV Gaildorf 3
Sonntag, 25.02.
15:00 UhrHerren 1 - TTG Kleinsteinbach/Singen 1
 Damen 1 - DJK Sportbund Stuttgart 2
Donnerstag, 01.03.
20:15 UhrSenioren 1 - ASV Scheppach-Adolzfurt 1